www200002241535Nach 3 Tagen „Weck, Worscht, Woi“ mit jeweils 8 Stunden intensivem Par Force – Ritt durch die zeitgemäße Endodontie ist es sinnvoll, erst einmal in Ruhe die gesammelten Informationen zu ordnen und danach das Gehörte, soweit es Zustimmung fand – je nach persönlichem Gusto – behutsam Stück für Stück in den eigenen Praxisablauf zu integrieren. Dann jedoch kommen sie wieder, die Fragen, die man nun gerne stellen möchte, wenn, ja wenn man es noch könnte.

Und dafür gibt es das „Weck, Worscht, Woi“ – Blog.
Gewissermaßen als Nachlese. Repetitorium. Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten und Gleichgebildeten.

Merke – „Weck, Worscht, Woi“ war nur der Start in eine weiterführende Konversation, in einen Kontinuum, die moderne Wurzelkanalbehandlung betreffend.

Zum „Weck, Worscht, Woi“ – Blog geht es hier.